Anlässlich unseres 21-jährigen Jubiläums fand am Ende der Sommerferien bei uns ein Sommer-Stammes-Jubiläumslager statt.
Unter dem Motto „Falkenburg“ haben wir 4 Tage lang in Tydal gezeltet, gesungen und viel Spaß gehabt. Trotz des Feuerverbotes haben wir wacker standgehalten und wir konnten in lauter ausgeschlafene Gesichter beim Frühstück blicken, da keiner die Nacht am Feuer durchmachen konnte.

Als „Falkenburg“ haben wir bei einem sogenannten „Stadtpreis“ der „Regionalzeitungen“ mitgemacht, bei dem es darum ging, wer die „beste Stadt“  der Region sei.
Hierfür mussten wir, eingeteilt in verschiedene Viertel, uns in unterschiedlichen Kategorien beweisen. Denn nicht nur Teamfähigkeit war entscheidend für das Gewinnen des „Stadtpreises“, sondern auch Kreativität, Cleverness und Umweltbewusstsein.

So haben wir lustige Sachen machen müssen, wie: Theater spielen, Pyramiden aus Menschen bauen, eine Rallye zum Thema „Wasser“ absolvieren, Kanu fahren auf der Treene und noch vieles mehr.

Am letzten Tag war es soweit – wir haben den „Stadtpreis“ in Form von Süßigkeiten gewonnen!
Mit diesem stolzen Gefühl konnten wir nun ganz beruhigt unsere Zelte wieder abnehmen und uns auf das Jubiläumsgrillen auf unserem heimischen Gelände in Leck freuen.

Dort verbrachten wir einen netten Abend mit Eltern, Geschwistern, Ehemaligen und einigen Gästen. Unter anderen  war unser Pastor Jahnke, sowie einer unser beiden Stammesgründer und die Landesleitung unseres Verbandes zu Besuch.

Mit vielen neuen Erinnerungen an ein weiteres Lager und auch den Erinnerungen so manch vergangener Lager und Fahrten freuen wir uns nun auf alle weiteren Jubiläen, die unser Stamm noch vor sich hat.